TFL Reaktivierung gone wrong

Hier gehts rund um die Stromversorgung Eures Cougar
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
tofish66
Lehrling
Beiträge: 22
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 13:27
Baujahr: 1999
Motor: R4
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

TFL Reaktivierung gone wrong

#1 Beitrag von tofish66 » So 8. Jul 2018, 16:58

Hallo zusammen,

ich hab in einem anderen Thread gelesen, dass es beim Cougar recht einfach ist das werkseitig vorgesehene TFL zu (re-)aktivieren. :shock:

Also hab ich mir einfach mal das Relais von der Heckscheibenheizung aus dem Hauptsicherungskasten geholt und es in den vorgesehenen Steckplatz im Zusatzsicherungskasten gesteckt.

Nachdem ich also die Zündung angeschaltet hab und meine Lichter inspiziert hab, musste ich folgendes feststellen:
Meine Rücklichter leuchten tadellos, allerdings leuchtet an der Front in beiden Scheinwerfern ausschließlich das Standlicht und nicht - wie es eigentlich sein sollte - das Abblendlicht.
Daher möchte ich gerne wissen, wie ich das TFL wieder auf werksseitige Spezifikationen umrüsten kann. :yes:

Ich vermute, dass jemand die Elektrik geändert hat, weil er lieber Standlicht statt Abblendlicht als TFL haben wollte, wobei man ja nur mit Standlicht allein sowieso nicht bei jedem Licht fahren darf.
Vielleicht wurde einer von euch schon damit konfrontiert, vielen Dank für eure Hilfe :up:
Viele Grüße
Euer Tom

Benutzeravatar
RedCougar
Administrator
Beiträge: 3395
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Nähe Hamburg
Kontaktdaten:

Re: TFL Reaktivierung gone wrong

#2 Beitrag von RedCougar » Mo 9. Jul 2018, 09:51

Ist dass das richtige Relais und baugleich mit einem Starterrelais?

Ansonsten benötigst du auch noch einen Widerstand, der nicht in jedem Cougar werkseitig verbaut ist. Er sitzt unterhalb der Batterie am Kotflügel. Sollte er nicht vorhanden sein (recht groß und nicht zu übersehen), sind dort nur die Montagepunkte und ein Kabel mit Stecker, was lose herumhängt.
tfl-widerstand07.jpg
Teilenr. / Fins des Widerstandes: 6729290, ~ 20 €
tfl-widerstand01.jpg
Video zum Einbau des Relais:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild

Benutzeravatar
tofish66
Lehrling
Beiträge: 22
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 13:27
Baujahr: 1999
Motor: R4
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: TFL Reaktivierung gone wrong

#3 Beitrag von tofish66 » Di 10. Jul 2018, 22:18

Hallo Silke,

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung und vor allem für das Bild vom Einbauort des Vorwiderstands!

Im anderen Thread hab ich leider nur die Bemerkung gefunden, dass der Widerstand unter dem Batteriekasten sitzt, aber nicht wo genau er da denn sitzt.
Ich hab heute mal die Innenseite des Kotflügels inspiziert und festgestellt, dass der Widerstand bei mir nicht vorhanden ist. Also hab ich gleich Widerstand und Relais bestellt.

Das Relais dürfte übrigens baugleich gewesen sein. Für mich hat es zumindest relativ original und identisch zum Starterrelais ausgeschaut.
Viele Grüße
Euer Tom

Antworten

TFL Reaktivierung gone wrong

Hier gehts rund um die Stromversorgung Eures Cougar
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
tofish66
Lehrling
Beiträge: 22
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 13:27
Baujahr: 1999
Motor: R4
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

TFL Reaktivierung gone wrong

#1 Beitrag von tofish66 » So 8. Jul 2018, 16:58

Hallo zusammen,

ich hab in einem anderen Thread gelesen, dass es beim Cougar recht einfach ist das werkseitig vorgesehene TFL zu (re-)aktivieren. :shock:

Also hab ich mir einfach mal das Relais von der Heckscheibenheizung aus dem Hauptsicherungskasten geholt und es in den vorgesehenen Steckplatz im Zusatzsicherungskasten gesteckt.

Nachdem ich also die Zündung angeschaltet hab und meine Lichter inspiziert hab, musste ich folgendes feststellen:
Meine Rücklichter leuchten tadellos, allerdings leuchtet an der Front in beiden Scheinwerfern ausschließlich das Standlicht und nicht - wie es eigentlich sein sollte - das Abblendlicht.
Daher möchte ich gerne wissen, wie ich das TFL wieder auf werksseitige Spezifikationen umrüsten kann. :yes:

Ich vermute, dass jemand die Elektrik geändert hat, weil er lieber Standlicht statt Abblendlicht als TFL haben wollte, wobei man ja nur mit Standlicht allein sowieso nicht bei jedem Licht fahren darf.
Vielleicht wurde einer von euch schon damit konfrontiert, vielen Dank für eure Hilfe :up:
Viele Grüße
Euer Tom

Benutzeravatar
RedCougar
Administrator
Beiträge: 3395
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Nähe Hamburg
Kontaktdaten:

Re: TFL Reaktivierung gone wrong

#2 Beitrag von RedCougar » Mo 9. Jul 2018, 09:51

Ist dass das richtige Relais und baugleich mit einem Starterrelais?

Ansonsten benötigst du auch noch einen Widerstand, der nicht in jedem Cougar werkseitig verbaut ist. Er sitzt unterhalb der Batterie am Kotflügel. Sollte er nicht vorhanden sein (recht groß und nicht zu übersehen), sind dort nur die Montagepunkte und ein Kabel mit Stecker, was lose herumhängt.
tfl-widerstand07.jpg
Teilenr. / Fins des Widerstandes: 6729290, ~ 20 €
tfl-widerstand01.jpg
Video zum Einbau des Relais:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild

Benutzeravatar
tofish66
Lehrling
Beiträge: 22
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 13:27
Baujahr: 1999
Motor: R4
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: TFL Reaktivierung gone wrong

#3 Beitrag von tofish66 » Di 10. Jul 2018, 22:18

Hallo Silke,

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung und vor allem für das Bild vom Einbauort des Vorwiderstands!

Im anderen Thread hab ich leider nur die Bemerkung gefunden, dass der Widerstand unter dem Batteriekasten sitzt, aber nicht wo genau er da denn sitzt.
Ich hab heute mal die Innenseite des Kotflügels inspiziert und festgestellt, dass der Widerstand bei mir nicht vorhanden ist. Also hab ich gleich Widerstand und Relais bestellt.

Das Relais dürfte übrigens baugleich gewesen sein. Für mich hat es zumindest relativ original und identisch zum Starterrelais ausgeschaut.
Viele Grüße
Euer Tom

Antworten