Problem mit Endtsufe

Radio, Display, Car-PC, Bass und ihre Komponenten
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Werwolfi
Cougar-Spezialist
Beiträge: 239
Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:46
Baujahr: 1998
Motor: V6
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Problem mit Endtsufe

#1 Beitrag von Werwolfi » Do 8. Jul 2010, 09:55

Hallo miteinander.

Ich habe ein kleines Problemchen mit meiner Endstufe. (Hifonics, daten hab ich leider keine)
Wenn ich längere zeit (ca 20 minuten) durchgehend etwas lauter musik höre,
schaltet die Endstufe auf Störung.

Woran kann das liegen?

Ein bekannter meinte, ich soll ein Powercap dazwischen hängen.
Aber liegt das verhalten wirklich an Stromschwankungen?
Ein flackern in der beleuchtung hab ich noch nicht feststellen können.
Oder macht ein Powercap auch noch was anderes?
Ich war bisher der meinung, das so ein teil nur Strom speichert um Spannungsspitzen zu glätten...
>>Die Jungen Wilden<<

Neue Website! :)

Benutzeravatar
Achim
Cougar-Profi
Beiträge: 543
Registriert: Sa 14. Feb 2004, 17:09
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Endtsufe

#2 Beitrag von Achim » Do 8. Jul 2010, 11:07

Deine Meinung ist schon richtig - ein Cap stabilisiert in gewissem Umfang die Spannung.
Dass er das Problem lösen würde, glaub ich eher nicht. Ging ja vorher auch ohne.
Könnte es sein, dass der Endstufe bei dem Wetter einfach zu heiß wird ?
Wo isse denn verbaut und kannst du sie dann noch anfassen ?
Vielleicht hat auch ein Bauteil (z.B. ein Kondensator auf der Platine) einen weg.
Die Verkabelung wurde schon überprüft - oder ?

Benutzeravatar
Werwolfi
Cougar-Spezialist
Beiträge: 239
Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:46
Baujahr: 1998
Motor: V6
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Endtsufe

#3 Beitrag von Werwolfi » Do 8. Jul 2010, 12:28

Achim hat geschrieben: Ging ja vorher auch ohne.
Äähh...nein.
Das ist schon so, seit ich den Cougar hab.
Der Vorbesitzer hat unter der Endstufe vier PC-Lüfter verbaut um
einer hohen Temperatur entgegen zu wirken.
Die Endtsufe ist in der Reserveradmulde verbaut. ;)

Verkabelung ist überprüft und für gut befunden. ;)

Jetzt mal ganz laienhaft gefragt...
Würde es helfen, die Ausgangsleistung der Endstufe zurückzudrehen?
Ich hab überhaupt keine ahnung, was die Endstufe leistet...
Im Radio hab ich die Bass-Einstellung auf minus anschlag, weil die
Basskiste sonst knackt...
>>Die Jungen Wilden<<

Neue Website! :)

Benutzeravatar
Achim
Cougar-Profi
Beiträge: 543
Registriert: Sa 14. Feb 2004, 17:09
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Endtsufe

#4 Beitrag von Achim » Do 8. Jul 2010, 14:07

Der Bass "knackt" ?
Könnt auch gut sein dass da dein Problem liegt.
Probier mal 'nen andern Bass aus - vielleicht hat deiner was an der Spule.

Zum Pegel.
Soweit ich weiß, pegelt man die Lautstärke etwas so ein.
1. Endstufe ganz runter drehn.
2. Radio auf ~85 % Lautstärke - Basseinstellung neutral (~ 80 Herz Trennfrequenz)
3. Pegel der Endstufe so weit aufdehn, bis der Bass anfängt unsauber zu spielen.
(So hat man bei Titeln mit geringer Lautstärke etwas Luft nach oben)

Was für eine Endstufe und was für ein Bass hast du denn ?
Vielleicht isses ja auch eine Überlastung durch zu geringe Impendanz.

Sind die Lüfter so in der Mulde verbaut, dass die Luft abgefördert wird,
oder wirbeln sie die heiße Luft im geschlossenene Gehäuse rum ?

Benutzeravatar
Werwolfi
Cougar-Spezialist
Beiträge: 239
Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:46
Baujahr: 1998
Motor: V6
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Endtsufe

#5 Beitrag von Werwolfi » Do 8. Jul 2010, 14:58

Achim hat geschrieben:
Der Bass "knackt" ?
Könnt auch gut sein dass da dein Problem liegt.
Probier mal 'nen andern Bass aus - vielleicht hat deiner was an der Spule.

Ich hab gestern die Kiste rausgeschmissen und die Kiste aus meinem alten Cougar eingebaut.
Hab ich jetzt aber noch nicht getestet.

Dann werd ich das heute abend mal testen und die Endstufe nach deiner beschreibung eintsellen.

Was für eine Endstufe und was für ein Bass hast du denn ?
Vielleicht isses ja auch eine Überlastung durch zu geringe Impendanz.
Da muss ich leider passen. Ich hol die Endstufe heut abend mal aus der Mulde und schau mal was da alles draufsteht. :)
Sind die Lüfter so in der Mulde verbaut, dass die Luft abgefördert wird,
oder wirbeln sie die heiße Luft im geschlossenene Gehäuse rum ?
Die Lüfter sind unter der Endstufe platziert und blasen nach oben gegen die Endstufe.
Wenn ich da jetzt so drüber nachdenk, kann die Luft ja gar nicht abgefördert werden...
Die Reserveradmulde ist ja vom Teppich abgedeckt...
Sollte ich da vielleicht nen Kaltluft-schlauch verlegen? :D
>>Die Jungen Wilden<<

Neue Website! :)

Benutzeravatar
Achim
Cougar-Profi
Beiträge: 543
Registriert: Sa 14. Feb 2004, 17:09
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Endtsufe

#6 Beitrag von Achim » Do 8. Jul 2010, 15:17

Achso - die Stufe "hängt" sozusagen am Abdeck/Bodenbrett.
Gut wäre es, wenn die Lüfter neben der Stufe säßen und frische
Luft (soweit das im Kofferraum möglich ist) in die Mulde blasen.
Dabei muss man drauf achten, dass die Luft auch entweichen kann
Ein Lüftungsgitter wie man es in Arbeitsplatten über Kühlschränken
einbaut, wäre dafür geeignet.

Hehe - mir is gerade die Aktion mit dem Doppel-Bandpass und einer HighFonics-Stufe eingefallen.
Weil der Bass nicht laut genug war, hab ich die Bässe parallel und die Stereoenstufe gebrückt angeschlossen.
Sehr laienhaft beschrieben 2x 4Ohm in Reihe sind 2Ohm. Dann noch eine nicht hochstromfähige Endstufe gebrückt -
da wird jede Verstärkerhälfte mit 1 Ohm bealstet. (man möge es mir verzeihn wenn die Rechnung nicht ganz stimmt).
Egal - auf jeden Fall mochte die Stufe das ganz und garnicht leiden :D



MfG

Benutzeravatar
Werwolfi
Cougar-Spezialist
Beiträge: 239
Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:46
Baujahr: 1998
Motor: V6
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Endtsufe

#7 Beitrag von Werwolfi » Mo 12. Jul 2010, 21:00

Eigentlich steht sie eher auf dem Boden der Mulde.
Auf ein paar abstandshaltern. Und da drunter sitzen die Lüfter. :D

Ich werd da heut abend mal ein bisschen rumspielen.

Dank dir für deine tips.

Das hat mich auf jeden fall vor dem Kauf eines unnötigen Kondensators bewahrt. :D

Ich sag dann bescheid, wenn ich was gefunden habe. :)



Edit:

Meine Endstufe ist eine Hifonics "Zeus" ZXi 9400 4x300W,
mein Woofer ist ein Novex SBC 1200i

Ich habe jetzt einen PC-Lüfter seitlich montiert, das die Luft durch die Kühlrippen geblasen wird.
Zum Lüfter hab ich jetzt mal provisorisch ein Luftrohr vom Kofferaum bis unter den Teppich direkt zum Ansaugbereich des Lüfters gelegt.
Am ende der Kühlrippen hab ich ein Luftrohr aus der Mulde ins "freie" gelegt.
Zusätzlich hab´ ich jetzt mal die Endstufe neu eingestellt.

Ich werd jetzt mal heute abend ausgiebig testen, obs besser geworden ist. :)


Edit 12.7.:

Es funktioniert. :D Mit der zusätzlichen Kühlung hat sich die Endstufe auch nach einer langzeit hochbelastung nicht abgeschaltet. :)
Danke an für die tips! :)
>>Die Jungen Wilden<<

Neue Website! :)

Benutzeravatar
Achim
Cougar-Profi
Beiträge: 543
Registriert: Sa 14. Feb 2004, 17:09
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Endtsufe

#8 Beitrag von Achim » Mo 12. Jul 2010, 22:17

Prima.

Benutzeravatar
alf007
Cougar-Spezialist
Beiträge: 139
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 23:52
Motor: R4
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Endtsufe

#9 Beitrag von alf007 » Di 13. Jul 2010, 14:05

Du hast nen Woofer an einer 4 Kanal? Ist aber verschenkte Leistung. Schließ dein FS noch dran an ;) Man will ja nichts verschenken :)

Benutzeravatar
Werwolfi
Cougar-Spezialist
Beiträge: 239
Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:46
Baujahr: 1998
Motor: V6
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Endtsufe

#10 Beitrag von Werwolfi » Di 13. Jul 2010, 14:41

Mein Frontsystem hängt auch mit an der Endstufe. ;)
Ich kam nur auf die schnelle nicht an die Lautsprecher ran um den Typ abzulesen. ;)
>>Die Jungen Wilden<<

Neue Website! :)

Antworten

Problem mit Endtsufe

Radio, Display, Car-PC, Bass und ihre Komponenten
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Werwolfi
Cougar-Spezialist
Beiträge: 239
Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:46
Baujahr: 1998
Motor: V6
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Problem mit Endtsufe

#1 Beitrag von Werwolfi » Do 8. Jul 2010, 09:55

Hallo miteinander.

Ich habe ein kleines Problemchen mit meiner Endstufe. (Hifonics, daten hab ich leider keine)
Wenn ich längere zeit (ca 20 minuten) durchgehend etwas lauter musik höre,
schaltet die Endstufe auf Störung.

Woran kann das liegen?

Ein bekannter meinte, ich soll ein Powercap dazwischen hängen.
Aber liegt das verhalten wirklich an Stromschwankungen?
Ein flackern in der beleuchtung hab ich noch nicht feststellen können.
Oder macht ein Powercap auch noch was anderes?
Ich war bisher der meinung, das so ein teil nur Strom speichert um Spannungsspitzen zu glätten...
>>Die Jungen Wilden<<

Neue Website! :)

Benutzeravatar
Achim
Cougar-Profi
Beiträge: 543
Registriert: Sa 14. Feb 2004, 17:09
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Endtsufe

#2 Beitrag von Achim » Do 8. Jul 2010, 11:07

Deine Meinung ist schon richtig - ein Cap stabilisiert in gewissem Umfang die Spannung.
Dass er das Problem lösen würde, glaub ich eher nicht. Ging ja vorher auch ohne.
Könnte es sein, dass der Endstufe bei dem Wetter einfach zu heiß wird ?
Wo isse denn verbaut und kannst du sie dann noch anfassen ?
Vielleicht hat auch ein Bauteil (z.B. ein Kondensator auf der Platine) einen weg.
Die Verkabelung wurde schon überprüft - oder ?

Benutzeravatar
Werwolfi
Cougar-Spezialist
Beiträge: 239
Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:46
Baujahr: 1998
Motor: V6
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Endtsufe

#3 Beitrag von Werwolfi » Do 8. Jul 2010, 12:28

Achim hat geschrieben: Ging ja vorher auch ohne.
Äähh...nein.
Das ist schon so, seit ich den Cougar hab.
Der Vorbesitzer hat unter der Endstufe vier PC-Lüfter verbaut um
einer hohen Temperatur entgegen zu wirken.
Die Endtsufe ist in der Reserveradmulde verbaut. ;)

Verkabelung ist überprüft und für gut befunden. ;)

Jetzt mal ganz laienhaft gefragt...
Würde es helfen, die Ausgangsleistung der Endstufe zurückzudrehen?
Ich hab überhaupt keine ahnung, was die Endstufe leistet...
Im Radio hab ich die Bass-Einstellung auf minus anschlag, weil die
Basskiste sonst knackt...
>>Die Jungen Wilden<<

Neue Website! :)

Benutzeravatar
Achim
Cougar-Profi
Beiträge: 543
Registriert: Sa 14. Feb 2004, 17:09
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Endtsufe

#4 Beitrag von Achim » Do 8. Jul 2010, 14:07

Der Bass "knackt" ?
Könnt auch gut sein dass da dein Problem liegt.
Probier mal 'nen andern Bass aus - vielleicht hat deiner was an der Spule.

Zum Pegel.
Soweit ich weiß, pegelt man die Lautstärke etwas so ein.
1. Endstufe ganz runter drehn.
2. Radio auf ~85 % Lautstärke - Basseinstellung neutral (~ 80 Herz Trennfrequenz)
3. Pegel der Endstufe so weit aufdehn, bis der Bass anfängt unsauber zu spielen.
(So hat man bei Titeln mit geringer Lautstärke etwas Luft nach oben)

Was für eine Endstufe und was für ein Bass hast du denn ?
Vielleicht isses ja auch eine Überlastung durch zu geringe Impendanz.

Sind die Lüfter so in der Mulde verbaut, dass die Luft abgefördert wird,
oder wirbeln sie die heiße Luft im geschlossenene Gehäuse rum ?

Benutzeravatar
Werwolfi
Cougar-Spezialist
Beiträge: 239
Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:46
Baujahr: 1998
Motor: V6
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Endtsufe

#5 Beitrag von Werwolfi » Do 8. Jul 2010, 14:58

Achim hat geschrieben:
Der Bass "knackt" ?
Könnt auch gut sein dass da dein Problem liegt.
Probier mal 'nen andern Bass aus - vielleicht hat deiner was an der Spule.

Ich hab gestern die Kiste rausgeschmissen und die Kiste aus meinem alten Cougar eingebaut.
Hab ich jetzt aber noch nicht getestet.

Dann werd ich das heute abend mal testen und die Endstufe nach deiner beschreibung eintsellen.

Was für eine Endstufe und was für ein Bass hast du denn ?
Vielleicht isses ja auch eine Überlastung durch zu geringe Impendanz.
Da muss ich leider passen. Ich hol die Endstufe heut abend mal aus der Mulde und schau mal was da alles draufsteht. :)
Sind die Lüfter so in der Mulde verbaut, dass die Luft abgefördert wird,
oder wirbeln sie die heiße Luft im geschlossenene Gehäuse rum ?
Die Lüfter sind unter der Endstufe platziert und blasen nach oben gegen die Endstufe.
Wenn ich da jetzt so drüber nachdenk, kann die Luft ja gar nicht abgefördert werden...
Die Reserveradmulde ist ja vom Teppich abgedeckt...
Sollte ich da vielleicht nen Kaltluft-schlauch verlegen? :D
>>Die Jungen Wilden<<

Neue Website! :)

Benutzeravatar
Achim
Cougar-Profi
Beiträge: 543
Registriert: Sa 14. Feb 2004, 17:09
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Endtsufe

#6 Beitrag von Achim » Do 8. Jul 2010, 15:17

Achso - die Stufe "hängt" sozusagen am Abdeck/Bodenbrett.
Gut wäre es, wenn die Lüfter neben der Stufe säßen und frische
Luft (soweit das im Kofferraum möglich ist) in die Mulde blasen.
Dabei muss man drauf achten, dass die Luft auch entweichen kann
Ein Lüftungsgitter wie man es in Arbeitsplatten über Kühlschränken
einbaut, wäre dafür geeignet.

Hehe - mir is gerade die Aktion mit dem Doppel-Bandpass und einer HighFonics-Stufe eingefallen.
Weil der Bass nicht laut genug war, hab ich die Bässe parallel und die Stereoenstufe gebrückt angeschlossen.
Sehr laienhaft beschrieben 2x 4Ohm in Reihe sind 2Ohm. Dann noch eine nicht hochstromfähige Endstufe gebrückt -
da wird jede Verstärkerhälfte mit 1 Ohm bealstet. (man möge es mir verzeihn wenn die Rechnung nicht ganz stimmt).
Egal - auf jeden Fall mochte die Stufe das ganz und garnicht leiden :D



MfG

Benutzeravatar
Werwolfi
Cougar-Spezialist
Beiträge: 239
Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:46
Baujahr: 1998
Motor: V6
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Endtsufe

#7 Beitrag von Werwolfi » Mo 12. Jul 2010, 21:00

Eigentlich steht sie eher auf dem Boden der Mulde.
Auf ein paar abstandshaltern. Und da drunter sitzen die Lüfter. :D

Ich werd da heut abend mal ein bisschen rumspielen.

Dank dir für deine tips.

Das hat mich auf jeden fall vor dem Kauf eines unnötigen Kondensators bewahrt. :D

Ich sag dann bescheid, wenn ich was gefunden habe. :)



Edit:

Meine Endstufe ist eine Hifonics "Zeus" ZXi 9400 4x300W,
mein Woofer ist ein Novex SBC 1200i

Ich habe jetzt einen PC-Lüfter seitlich montiert, das die Luft durch die Kühlrippen geblasen wird.
Zum Lüfter hab ich jetzt mal provisorisch ein Luftrohr vom Kofferaum bis unter den Teppich direkt zum Ansaugbereich des Lüfters gelegt.
Am ende der Kühlrippen hab ich ein Luftrohr aus der Mulde ins "freie" gelegt.
Zusätzlich hab´ ich jetzt mal die Endstufe neu eingestellt.

Ich werd jetzt mal heute abend ausgiebig testen, obs besser geworden ist. :)


Edit 12.7.:

Es funktioniert. :D Mit der zusätzlichen Kühlung hat sich die Endstufe auch nach einer langzeit hochbelastung nicht abgeschaltet. :)
Danke an für die tips! :)
>>Die Jungen Wilden<<

Neue Website! :)

Benutzeravatar
Achim
Cougar-Profi
Beiträge: 543
Registriert: Sa 14. Feb 2004, 17:09
Baujahr: 1999
Motor: R4
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Endtsufe

#8 Beitrag von Achim » Mo 12. Jul 2010, 22:17

Prima.

Benutzeravatar
alf007
Cougar-Spezialist
Beiträge: 139
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 23:52
Motor: R4
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Endtsufe

#9 Beitrag von alf007 » Di 13. Jul 2010, 14:05

Du hast nen Woofer an einer 4 Kanal? Ist aber verschenkte Leistung. Schließ dein FS noch dran an ;) Man will ja nichts verschenken :)

Benutzeravatar
Werwolfi
Cougar-Spezialist
Beiträge: 239
Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:46
Baujahr: 1998
Motor: V6
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Endtsufe

#10 Beitrag von Werwolfi » Di 13. Jul 2010, 14:41

Mein Frontsystem hängt auch mit an der Endstufe. ;)
Ich kam nur auf die schnelle nicht an die Lautsprecher ran um den Typ abzulesen. ;)
>>Die Jungen Wilden<<

Neue Website! :)

Antworten