Aktuelle Zeit: So 19. Aug 2018, 11:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neue Anlage
BeitragVerfasst: Di 18. Jan 2011, 21:20 
Offline

Registriert: 18. Jan 2011
Beiträge: 11
Baujahr: 0
Motor: R4
Hallo nachdem ich mich nun einige Wochen durch einige CarHifi - Foren durchgelesen habe, möchte ich nun mit besser werdenden Wetter so langsam mal etwas an meinem Cougar R4 machen.

Dazu möchte ich gerne folgendes nachrüsten:

Ein FS bestehend aus:
1 Paar Hochtönern (sollen in die A-Säulen) - hat da jemand nen Tipp wo ich die am besten hinmache und eventuell ne Anleitung wie?
+
1 Paar Tief-/Mitteltöner ( sollen in die Tür, wo jetzt die Originalen LS ( 3 Wege?) drin sind) - wie montiere ich die am besten? Und welche Größe soll ich da nehmen?

Dazu passend eine Endstufe.

Da ich bereits einen Sub ( Axton Ab30) + Mono Endstufe(Axton A1500) im Kofferraum habe, würde ich dazu tendieren eine separate 4 Kanal Endstufe zu nehmen oder ist es eher sinnvoll eine 6Kanal zu nehmen und den Sub daran mit an zu schliessen?

Desweiteren tut sich für mich die Frage auf, ob ich dann auch einen Kondensator benötige oder doch besser eine Zusatzbatterie (oder beides?). Doch reicht die LiMa um zwei Batterien zu laden?

Wenn die Tief-/Mitteltöner verbaut werden, hatte ich vor die Türen zu dämmen, habt ihr da auch eventuell Tipps für mich?

Ich würde mal mit einem Budget von 300/350€ rechnen für LS + Endstufe + Dämmmaterial und Kabel (ohne Kondensator/Zusatzbatterie).

Ich hoffe ihr habt Empfehlungen für LS und Endstufe für mich und könnt mir helfend zur Seite stehen.

MfG

Edit1: Wie verlege ich das Stromkabel von der Batterie am besten unsichtbar durch den Innenraum? Unter den Plastikabdeckungen im Fußraum, ist dafür nicht viel Platz(?).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Anlage
BeitragVerfasst: Di 18. Jan 2011, 22:25 
Offline
Euro NECO
Benutzeravatar

Registriert: 14. Feb 2004
Beiträge: 543
Bilder: 5
Baujahr: 1999
Motor: R4
Hallo

In den Türen und in den Verkleidungen hinten, sitzen einfache 5x7" 08/15 Breitband-LS.
Um etwas bessere 16er Kompo. einzubauen, kann man einen Adapter nutzen
(10-15€ von Dietz, AIV etc. im Zubehör), oder man bastelt sich was aus MDF.
In die A-Säulen könnte man Hocktöner aufbaun, einfacher isses mit den meist mitgelieferter
HT-Konsole im "Spiegeldreieck". Deine Komponenten von Axton lassen darauf schließen
dass es kein High-End sein muss. Recht anständige 16er 2-Weg, gibts schon um die 80€-150€.
Du könntest die LS vorne und hinten mit einer 4-Kanal betreiben,
oder eine 2-Kanal vorne und die LS hinten mit dem Radio - beides ist möglich.
Mit deinem Budget würde ich eine 4-Kanal Enstufe für 100-200€ kaufen
(die auch als 3 oder 2-Kanal "verwendbar" wäre).
Wenn dann noch was über ist, andere 16er (Koax) für hinten.
Eine Dämmung ist nicht zwingend notwendig.
Wenn du es trotzdem dämmen magst, schau bei Ebay - da gibts Sets recht günstig.
Ätzend ist nur das Wax aus'm unteren drittel des Türblechs zu entfernen, oder du dämmst nur die obere Hälfte.
200W Mono und nochmal so viel für die MT/HT's sind nicht die Welt.
Wenn du nicht stundenlang in der Clique auf irgendeinem P-Platz
mit lauter Musik stehen magst, reicht ein Kondensator aus.

MfG


Zuletzt geändert von Achim am Di 18. Jan 2011, 22:56, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Anlage
BeitragVerfasst: Di 18. Jan 2011, 22:32 
Offline

Registriert: 18. Jan 2011
Beiträge: 11
Baujahr: 0
Motor: R4
Danke erstmal für die Antworten

aber benötige ich nicht für 2x Hochtöner + 2x Mittel-/Tieftöner bereits eine 4 Kanal-Endstufe?
Die hinteren LS sollen erstmal einfach am Radio bleiben.

Die Spannung war nach Messung recht schwach (sagt der "nette" Herr vom ACR-Shop), darum wollte ich wissen, ob eine Zusatzbatterie im Kofferraum und dadurch kürzere Kabel Abhilfe schaffen würden?

Welche LS könnt ihr mir empfehlen? Musikrichtung: R'n'B und House.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Anlage
BeitragVerfasst: Di 18. Jan 2011, 22:54 
Offline
Euro NECO
Benutzeravatar

Registriert: 14. Feb 2004
Beiträge: 543
Bilder: 5
Baujahr: 1999
Motor: R4
Ne - bei einem 2 Wege-System (HT/MT) ist eine Frequenzweiche dabei,
die dafür sorgt, dass Hochtöner und Mitteltöner in den Bereichen spielen,
für die sie gebaut wurden. Eine 4-Kanals-Endstufe läßt sich auch 2-Kanal
und sogar 3 Kanal (Stereo & Mono-Bass) betreiben.
Mit einer 4-Kanal hat man die Möglichkeit später mal bessere LS hinten anzuschließen.
Eine 4-Kanal macht die Sache recht flexibel für zukünftige Erweiterungen.

Ein "vollaktives" System (jeder LS hat seinen eigenen Endstufenkanal) ist nicht nötig.
Das wird erst bei extremen Pegeln, oder High-End interessant.

Wie alt iss'n deine Batterie ? Zu wenig Spannung kann mit Altersschwäche zusammen hängen.

edit:
Eine LS-Empfehlung kann ich keine geben. Ich bin zu lange raus aus'm Thema
und jeder Geschmack ist anders. Ich mag eher "runde/warme" Klänge.
Ander mögen "analytischen" Klang bei dem einem die Hochtöner fast die Plomben ziehen.
(auf Dauer is sowas unerträglich !)
Das ganze ist eine Geschmacksfrage - das müsstest selbst raus finden.

nochmal edit:
Ich hatte mal 400W (200W Bass und 4x 50W Mt/HT) an einer 74A Batterie,
gepuffert mit einen 1F-Kondensator an der Bassenstufe.
(so nah wie möglich da dran montieren). Das hat damals auch gereicht.

MfG


Zuletzt geändert von Achim am Di 18. Jan 2011, 22:55, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Anlage
BeitragVerfasst: Di 18. Jan 2011, 22:54 
Offline

Registriert: 18. Jan 2011
Beiträge: 11
Baujahr: 0
Motor: R4
Wie alt die Batterie ist weiß ich leider nicht genau , sollte aber eig. nicht allzu alt sein(sagte der Vorbesitzer).

Wie bekomme ich die Kabel im Innenraum am unauffälligsten in den Kofferraum verlegt?

Welche LS könnt ihr mir empfehlen? Welche Endstufe dazu?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Anlage
BeitragVerfasst: Mi 19. Jan 2011, 08:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31. Mai 2010
Beiträge: 139
Bilder: 0
Wohnort: Kassel
Baujahr: 0
Motor: R4
Mach die Leisten am Einstieg weg, da ist genug Platz. Hab da ein 35er und ein 16er Kabel liegen ;)
Auf der anderen Seite verlegste Cinchkabel. Lautsprecherkabel verlegste auf beiden Seiten


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Anlage
BeitragVerfasst: Mi 19. Jan 2011, 12:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Dez 2010
Beiträge: 38
Bilder: 9
Wohnort: im Taunus
Baujahr: 1998
Motor: V6
Hi SwKaen,

hier auch meine Meinung dazu.

Zitat:
Ein FS bestehend aus:
1 Paar Hochtönern (sollen in die A-Säulen) - hat da jemand nen Tipp wo ich die am besten hinmache und eventuell ne Anleitung wie?
+
1 Paar Tief-/Mitteltöner ( sollen in die Tür, wo jetzt die Originalen LS ( 3 Wege?) drin sind) - wie montiere ich die am besten? Und welche Größe soll ich da nehmen?


Ob es für den Cougar A-Säulenverkleidungen mit Hochtönerloch zu kaufen gibt, weiß ich nicht. Ich bezweifle es allerdings. Sollte es da doch was geben, möge man mich verbessern.
Habe aber schon einen Cougar gesehn hier im Forum, der sowas verbaut hatte (Schraubi), war aber ne 3-Loch Verkleidung für externe Anzeigen. Vielleicht verrät er dir ja, wie und wo er dazu kam.
Vom Klang her wäre das die beste Wahl, da Hochtöner in der Spiegelverkleidung nicht optimal ausgerichtet werden können trotz verstellbarer Neigung. Sie sitzen mMn einfach etwas zu tief. Allerdings ist es auf jeden Fall besser im Spiegeldreieck auf Schulterhöhe HT`s zu haben, als den HT auf dem MT bei einem Coaxsystem in Kniehöhe.
Wenn du fit bist in Gfk- und Spachtelarbeiten geht meine Empfehlung ganz klar in Richtung A-Säule. Ist ziemlich aufwendig, aber es würde sich lohnen. Vorteil wäre zudem, dass du das Spiegeldreieck heile lassen kannst. Bebilderte Anleitungen wie man A-Säulenverkleidungen mit Hochtönern ausstattet, findet man zuhauf im Netz. Muss ja nicht Cougarspezifisch sein, A-Säule ist A-Säule :)
Grob umrissen: Man baut die Verkleidung aus, positioniert den HT und bohrt dort erstmal ein Loch, weitet dieses bis auf HT-Größe und setzt eine aus Hasendraht schnell gebogene Kopie des HT`s ein um die Maße fürs anschliessende GFK zu haben. Die zurechtgeschnittenen GFK-Matten-Schnipsel legt man dann um die Hasendrahtkopie und beträufelt diese mit dem Härter bis man einigermaßen eben ist zwischen HT-Hasendrahtkopie und A-Säule. Das lässt man dann trocknen. Wenns getrocknet ist, nimmt man den Abdruck aus Hasendaht raus. Anschliessend wird überstehendes GFK abgeschliffen und Unebenheiten werden dann gespachtelt. Danach wieder schleifen bis man einen guten glatten Übergang hat. Zuletzt wird die komplette A-Säule dann lackiert um nix mehr vom GFK/Spachtel zu sehen.
Wie du siehst, is die Herstellung ziemlich kompliziert und zeitaufwändig. Für beide A-Säulen schätz ich so 1-2 Arbeitstage, da man zwischen den Arbeitsschritten ja immer warten muss bis es ausgetrocknet/gehärtet ist.
Zu den Lautsprecher an sich hat Achim dir ja bereits Empfehlungen ausgesprochen.
Wenns etwas gehobenere Klasse sein darf, empfehle ich das AIV Rainbow SLX 165 Deluxe 2-Way-Compo-Sys. Ist Testsieger in der Einstiegsklasse und spielt sehr präzise. Dürfte momentan bei um die 150€ liegen und hat, wie ich aus eigener Erfahrung sagen kann, ein Top Preis/Leistungsverhältnis :yes:
Zum Einbau selbst und vorheriger Türverkleidungsdemontage gibts ja im Forum Anleitungen.


Zitat:
Da ich bereits einen Sub ( Axton Ab30) + Mono Endstufe(Axton A1500) im Kofferraum habe, würde ich dazu tendieren eine separate 4 Kanal Endstufe zu nehmen oder ist es eher sinnvoll eine 6Kanal zu nehmen und den Sub daran mit an zu schliessen?

Desweiteren tut sich für mich die Frage auf, ob ich dann auch einen Kondensator benötige oder doch besser eine Zusatzbatterie (oder beides?). Doch reicht die LiMa um zwei Batterien zu laden?


Bei der Verstärkeranzahl scheiden sich die Geister ^^
Da du bereits ne Monoendstufe hast, würde ich anraten eine weitere 4-Kanal-Endstufe dazu zu verkabeln. Mono allein fürn Bass und 4-Wege für 4 Boxen (So hab ich das auch).
Mit nur Mono kann man ja nicht alle Boxen ansteuern, und Mono gegen 4-Kanal auszutauschen ( 1 Kanal pro LS li+re / 2 Kanäle gebrückt fürn Sub) bedeutet, die Monoendstufe über zu haben und nur halbe Leistung aufm Subwoofer.
Wenn du allerdings zwei Endstufen betreibst wirst du um ein Powercap kaum herumkommen.
Wenn du nicht auf Lichtorgel bei jedem Bassschlag stehst :D
Günstige Einsteigercaps gibts z.B. von Dietz für ~50€.
Fausformel ist pro 500w RMS 1Farad Cap (in Reihe, nicht parallel, auf Innenwiderstand achten! Von Caps über 2F ist abzuraten aufgrund des Innenwiderstands, Entladung dauert zulange, Effekt dahin)...über 1500w RMS Zusatz-Gelbatterie im Kofferaum mit passender Verkabelung.

Zitat:
Wenn die Tief-/Mitteltöner verbaut werden, hatte ich vor die Türen zu dämmen, habt ihr da auch eventuell Tipps für mich?


Achim hat da bereits freundlicherweise verlinkt. Türdämmung ist schon sinnvoll!
Bedenke aber, dass das Zeugs verdammt schwer u. teuer ist.
Im meinem Vorgängerauto habe ich den kompletten Innenraum gedämmt, also A-B-C-Säulen,Himmel,Kofferraum bis zu den Vordersitzen,Türen und sämtliche Innenverkleidungen. War sehr aufwändig, aber durch Entfernung der Rücksitzbank und komplettem HiFi-GFK-Holz-Leder-Ausbau wars notwendig.
Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Für Türen empfiehlt sich Alubutyl, weitere große Flächen mit Bitumenmatten verkleiden und wenn das immer noch nicht langt Dietz Noise-X Paste an Verkleidungen,Ritzen und schwer zugänglichen Stellen bekleistern.
Bei Dämmung gilt: Viel hilft viel :)

Zitat:
Ich würde mal mit einem Budget von 300/350€ rechnen für LS + Endstufe + Dämmmaterial und Kabel (ohne Kondensator/Zusatzbatterie).

Ich hoffe ihr habt Empfehlungen für LS und Endstufe für mich und könnt mir helfend zur Seite stehen.


Wie gesagt, AIV Rainbow SLX165 für ~150€, dazu vllt. ne gebrauchte Twister F4-600 oder wenns neu sein soll z.B. ne Monacor Carpower 4-Kanal Endstufe für um die 180€. Da wirds aber schon eng mit dem Budget.
Cap kommt auf ca. 50€, 20-35mm" Kabelage mit Sicherungshalter,Ringösen,Kabelschuhen etc. pp ca. weitere 50-80€.
Bei Audiosachen gibts noch oben ja keine Grenzen 8)
Kommt immer drauf an, nen Kompromiss zwischen Geldbeutel und audiophilem Anspruch zu finden.
Abraten würde ich lediglich von Mediamarkt-Saturn-Promarkt-Mainstream-Hifi á la Pioneer,Kenwood,JBL usw.

Zitat:
Wie verlege ich das Stromkabel von der Batterie am besten unsichtbar durch den Innenraum? Unter den Plastikabdeckungen im Fußraum, ist dafür nicht viel Platz(?).


Durch die Spritzwand im Motorraum kommt das PlusKabel im Fahrerfussraum raus, das wird entlang der Fahrereinstiegsleiste verlegt bis zum Kofferraum. Da sollte genug Platz sein wie einige User hier berichtet haben, habs selbst noch nicht gemacht am Cougar, von daher nur geb ich nur Aussagen anderer wieder. Masse holste dir unter der Rücksitzbank von der Gurtschraube. Vorher blank schleifen! Gute Masse is das A und O einer vernünftigen Anlage!
Stromkabel grundsätzlich getrennt von Cinch- und Audiokabeln verlegen um drehzahlabhängiges Lichtmaschinenpfeifen zu unterbinden.

Gruß,
Daniel


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Anlage
BeitragVerfasst: Mi 19. Jan 2011, 15:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. Aug 2009
Beiträge: 555
Bilder: 4
Wohnort: Bielefeld
Baujahr: 1999
Motor: V6
Mal eine Frage nebenbei zu den Spiegeldreiecken (da bei mir da auch noch Hochtöner rein sollen) ... wieviel Platz ist denn dahinter? Also bis zu welcher Einbautiefe bekommt man die Hochtöner problemlos in den Dreiecken versenkt?

_________________
Bild

Ich bin nicht geboren um so zu sein wie andere es gerne hätten.
Ich bin so wie ich nie sein wollte ... aber wenigstens bin ich nicht so, wie Ihr mich haben wollt!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Anlage
BeitragVerfasst: Mi 19. Jan 2011, 22:24 
Offline
Euro NECO
Benutzeravatar

Registriert: 14. Feb 2004
Beiträge: 543
Bilder: 5
Baujahr: 1999
Motor: R4
Viel Platz ist dahinter nicht. Vielleicht bekommt man einen kompakten HT rein.

Wie wärs mit Gehäusen wie sie http://www.mr-db.de anbietet.
Das ist nicht so viel Aufwand, angewinkelt und rückrüstbar. Mal ehrlich -
die Position ist so weit vorne/oben - die paar cm zur A-Säule reißen absolut nix raus.
Hab eine Anleitung wie man sowas mit einem Holzring,
einem Damenstrumpf und etwas GFK angehn kann.

Bild

Bild

Hab vor ein paar Jahren die Anlage von User chj501 gehört, der gänzlich auf
Dämmung im Cougar verzichtet hatte. Ich mein sie war vollaktiv - trotz anständigem
Druck haben die Türen nicht gescheppert. Zu meinem größten Erstaunen, ich wollts
auch nicht glauben. Nur draussen hörte man die Verkleidung überm Innenraum-Lufi-Kasten.
Wie geschrieben, man hörte es draussen - drinnen hörte man davon absolut nichts !
Es klang alles sehr homogen > wie aus einem Guss.
Nichts hat sich in den Vordergrund gespielt und wenn man die Augen schloss,
vergaß man trotz analoger Technik, die Enge des Innenraumes.
Seit dem sag ich - bevor man Geld ausgiebt und sich Arbeit macht,
sollt man testen ob es im COUGAR nicht auch "ohne" ginge.

edit: Mir fällt grade ein - hab noch 2 A-Säulen daheim liegen die ich nicht mehr brauche.

MfG


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Anlage
BeitragVerfasst: Mi 19. Jan 2011, 23:55 
Offline

Registriert: 18. Jan 2011
Beiträge: 11
Baujahr: 0
Motor: R4
@Achim für welchen Preis würdest du die A-Säulen abgeben?

Also lieber einen Kondensator?...Wo baue ich den am besten hin? Wie wird die Endstufe dann über den Kondensator mit der Batterie verkabelt?

Batterie+ ----> Kondensator ---> + Endstufe - ---> Karosserie ?

Kabel habe ich zur Zeit ein 20mm² verlegt, muss nur noch unter die Seitenleisten.
Chinch-Kabel etc. kommen natürlich auf die andere Seite !

Massekabel von der Endstufe ist an den Rücksitzhalterungen angeschlossen(wird dann aber noch geändert wenn ich die Rücksitze mal ausbaue!

Also ist das Rainbow zu empfehlen? Enthält also einen HT + MTT( Mittel-/Tieftöner) + Frequenzweiche?

Weitere Frage wäre, wie bekomm ich die Lautsprecherkabel am besten zu den A-Säulen hoch?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Anlage
BeitragVerfasst: Do 20. Jan 2011, 00:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. Aug 2009
Beiträge: 555
Bilder: 4
Wohnort: Bielefeld
Baujahr: 1999
Motor: V6
SwKaen hat geschrieben:
@Achim für welchen Preis würdest du die A-Säulen abgeben?
Preise gibt's hier

SwKaen hat geschrieben:
Also lieber einen Kondensator?...Wo baue ich den am besten hin? Wie wird die Endstufe dann über den Kondensator mit der Batterie verkabelt?
Der Kondensator wird parallel zur Endstufe angeschlossen ... dabei Kabelweg so kurz wie möglich halten!

Bild
(klick auf's Bild für mehr Infos)

_________________
Bild

Ich bin nicht geboren um so zu sein wie andere es gerne hätten.
Ich bin so wie ich nie sein wollte ... aber wenigstens bin ich nicht so, wie Ihr mich haben wollt!


Zuletzt geändert von MZ-Nico am Do 20. Jan 2011, 06:59, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Anlage
BeitragVerfasst: Do 20. Jan 2011, 00:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Dez 2010
Beiträge: 38
Bilder: 9
Wohnort: im Taunus
Baujahr: 1998
Motor: V6
@Nico
SwKaen meinte für wieviel Achim seinen Satz A-Säulenverkleidungen hergen würde. Du hast die Spiegeldreiecke im Shop verlinkt.
Zitat:
Also lieber einen Kondensator?...Wo baue ich den am besten hin? Wie wird die Endstufe dann über den Kondensator mit der Batterie verkabelt?

Batterie+ ----> Kondensator ---> + Endstufe - ---> Karosserie ?


Plus-, Minuskabel und Remote vom Cinchkabel gehn an den Cap. Vom Cap aus werden die Endstufen mit Plus, Minus und Remote weiterversorgt. Ab dem Cap sollten die Kabel zu den Endstufen maximal 30cm betragen. Den Cap würd ich zusammen mit den Endstufen in die Reserveradmulde tun. Passt natürlich auch alles hinter die Rücksitzbank, allerdings kann das Cap dann schon ziemlich Platz wegnehmen wenn da insgesamt 8 dicke Kabel dranhängen ^^ (Zuleitung Plus,Zuleitung Masse, Weiterleitung Plus an AMP1, Weiterleitung Masse an AMP1, Weiterleitung Plus an AMP2, Weiterleitung Masse an AMP2, Remotezu- und weiterleitung)

Zitat:
Kabel habe ich zur Zeit ein 20mm² verlegt, muss nur noch unter die Seitenleisten.
Chinch-Kabel etc. kommen natürlich auf die andere Seite !


Perfekt!

Zitat:
Massekabel von der Endstufe ist an den Rücksitzhalterungen angeschlossen(wird dann aber noch geändert wenn ich die Rücksitze mal ausbaue!


Wie gesagt, je besser die Masse, umso weniger störanfällig is das Ganze. Wenn die Rücksitzhalterung nicht optimal ist, kann es passieren, dass die Amps aus bleiben trotz korrekter Verkabelung.

Zitat:
Also ist das Rainbow zu empfehlen? Enthält also einen HT + MTT( Mittel-/Tieftöner) + Frequenzweiche?


Richtig!

Zitat:
Weitere Frage wäre, wie bekomm ich die Lautsprecherkabel am besten zu den A-Säulen hoch?


Erst den Hochtöner anbringen und das Kabel von oben durchs Armaturenbrett fummeln und schauen, wo es im Fussraum rauskommt. Zur Hilfe kann man das Kabel an nem Draht befestigen um es beim durchstochern zu dirigieren.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Anlage
BeitragVerfasst: Do 20. Jan 2011, 07:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. Aug 2009
Beiträge: 555
Bilder: 4
Wohnort: Bielefeld
Baujahr: 1999
Motor: V6
SirSizzle hat geschrieben:
@Nico
SwKaen meinte für wieviel Achim seinen Satz A-Säulenverkleidungen hergen würde. Du hast die Spiegeldreiecke im Shop verlinkt.


okay ... hatte das EDIT von Achim nicht gelesen, dass er noch A-Säulenverkleidungen hat ... ich bin davon ausgegangen, dass fälschlicherweise davon ausgegangen wurde, dass Achim die Spiegeldreiecke anbietet. Sorry, mein Fehler. ;)

SirSizzle hat geschrieben:
Plus-, Minuskabel und Remote vom Cinchkabel gehn an den Cap.
Nicht jeder PowerCap benötigt ein Remotesignal ... manche "erkennen" von sich aus wann sie gebraucht werden.

_________________
Bild

Ich bin nicht geboren um so zu sein wie andere es gerne hätten.
Ich bin so wie ich nie sein wollte ... aber wenigstens bin ich nicht so, wie Ihr mich haben wollt!


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Anlage
BeitragVerfasst: Do 20. Jan 2011, 07:49 
Offline
Euro NECO
Benutzeravatar

Registriert: 14. Feb 2004
Beiträge: 543
Bilder: 5
Baujahr: 1999
Motor: R4
Jep - und manche (meist die billigsten) hängen immer am Netz.
Hab vor ~20Jahren den ersten Brax (der damals 600DM kosten sollte)
mit zwei Kondensatoren aus'm Bastelladen nachgebaut, die hingen auch ständig am Netz.
War etwas risikobehaftet das Ganze und nicht wirklich weiter zu empfehlen.
Irgendwo hab ich ein Bild von einem geplatzten Cap, der sein Elektrolyt im ganzen Wagen verteilt hat.
(nicht meiner) :D

An die A-Säulen komm ich die nächsten Wochen leider nicht ran, bin unterwegs - sorry.


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neue Anlage
BeitragVerfasst: Do 20. Jan 2011, 10:12 
Offline

Registriert: 18. Jan 2011
Beiträge: 11
Baujahr: 0
Motor: R4
Zitat:
SwKaen meinte für wieviel Achim seinen Satz A-Säulenverkleidungen hergen würde.


Richtig

Zitat:
Plus-, Minuskabel und Remote vom Cinchkabel gehn an den Cap. Vom Cap aus werden die Endstufen mit Plus, Minus und Remote weiterversorgt. Ab dem Cap sollten die Kabel zu den Endstufen maximal 30cm betragen. Den Cap würd ich zusammen mit den Endstufen in die Reserveradmulde tun. Passt natürlich auch alles hinter die Rücksitzbank, allerdings kann das Cap dann schon ziemlich Platz wegnehmen wenn da insgesamt 8 dicke Kabel dranhängen ^^ (Zuleitung Plus,Zuleitung Masse, Weiterleitung Plus an AMP1, Weiterleitung Masse an AMP1, Weiterleitung Plus an AMP2, Weiterleitung Masse an AMP2, Remotezu- und weiterleitung)


Hört sich einfach an, muss also im Prinzip alles über den Cap zu den Endstufen anschliessen. Masse von der Endstufe zum Cap und dann zum Massepunkt und das Remotekabel um den Cap einzuschalten?

Welcher ist da zu empfehlen?

Zitat:
Zitat:
Also ist das Rainbow zu empfehlen? Enthält also einen HT + MTT( Mittel-/Tieftöner) + Frequenzweiche?


Richtig!


Wo bekomme ich das her?
Jemand noch eins zu verkaufen? Oder kennt jemand einen Fachhändler bei Düsseldorf/Köln ? Komme etwa genau aus der Mitte der beiden Städte.


Also lieber erstmal anhören und dann nachträglich eventuell dämmen?

MfG


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de