Neuer Tüv !

Cougarspezifisches, was nicht in eine andere Kategorie passt
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RedCougar
Administrator
Beiträge: 3393
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Nähe Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Tüv !

#46 Beitrag von RedCougar » Do 14. Sep 2017, 12:10

Herzlichen Glückwunsch !!
Off Topic
Themen "Neuer TÜV !" und "weitere 2 Jahre" zusammengefügt
Bild

Benutzeravatar
laakteeh
Newbee
Beiträge: 8
Registriert: Di 31. Mär 2015, 12:00
Baujahr: 2000
Motor: V6
Kontaktdaten:

Re: Neuer Tüv !

#47 Beitrag von laakteeh » Mo 4. Jun 2018, 09:14

Ich hab Gottseidank und durch taktische Auswahl der Prüfstelle auch noch mal 1 Jahr aufschub von der Katastrophe bekommen. :bow:

Sollte ich nächstes Jahr im Sommer auch noch gerne weiterfahren wollen wird wohl ein neuer Hinterachsträger, neue Querlenker vorne und eine dezente Reparatur am Unterboden fällig :stars:

Von der Klima die über den Winter den Geist aufgegeben hat red ich mal gar nicht ~.~

wabble
Technischer Admin
Beiträge: 132
Registriert: Mo 14. Jun 2010, 10:12
Baujahr: 1999
Motor: V6

Re: Neuer Tüv !

#48 Beitrag von wabble » Mo 4. Jun 2018, 10:11

Dann Glückwunsch. Angesichts der Aufgaben die Anstehen, wird das Jahr schnell verfliegen. Zumal die Schäden ja auch mit der Zeit größer und damit auch teurer werden.

Gruss

wabble
Die Suche nach einem HA-Träger war erfolgreich .... habe einen Restposten neuer Achsträger aufgetrieben und noch welche übrig.

Benutzeravatar
RedCougar
Administrator
Beiträge: 3393
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Nähe Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Tüv !

#49 Beitrag von RedCougar » Mo 4. Jun 2018, 11:20

Erstmal Glückwunsch zum bestandenen TÜV :sun:
laakteeh hat geschrieben:... Sollte ich nächstes Jahr im Sommer auch noch gerne weiterfahren wollen wird wohl ein neuer Hinterachsträger, neue Querlenker vorne und eine dezente Reparatur am Unterboden fällig ...
Nun, dass sind alles Sachen, die du offensichtlich jetzt schon weißt und die man entsprechend kalkulieren kann. Klar, wenn du alles auf einmal machen willst / lässt, dann wird´s ganz schön teuer, aber was spricht gegen nach und nach?
Bild

Swampthing
Geselle
Beiträge: 31
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 21:12
Baujahr: 1999
Motor: V6

Re: Neuer Tüv !

#50 Beitrag von Swampthing » Di 12. Jun 2018, 14:08

So, TÜV hatter wieder neu bekommen. Ohne Mängel, vorher aber Unterboden entrostet und bisschen geschweißt. Nix wildes. Dazu diverser Kleinkram wie Staubschutzmanschetten, Domlager usw. hat sich dann aber doch auf knapp 1200€ geläppert. Naja, war einkalkuliert.

Was mit die Freude vermiest: Jetzt hat er angefangen zu rasseln. Tippe auf Steuerkette (knapp 170T km runter) oder Lagerschaden. In beiden Fällen wars das dann wahrscheinlich mit Cougar fahren.

Werde dazu nen anderen Thread eröffnen.

Benutzeravatar
Jon Doe
Cougar-Spezialist
Beiträge: 180
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 10:40
Baujahr: 1999
Motor: R4
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Tüv !

#51 Beitrag von Jon Doe » Do 28. Jun 2018, 18:05

Gute Nachrichten aus Hamburg !!!

TÜV - ohne Mängel !!!

Bild


:sun:

.
Ich fahre ... also bin ich !?
-------------------------------------------
Mein Cougar bei Youtube...

Mein anderes Spielzeug:
Yamaha Royal Star - Tour Classic

Benutzeravatar
RedCougar
Administrator
Beiträge: 3393
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Nähe Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Tüv !

#52 Beitrag von RedCougar » Fr 29. Jun 2018, 07:47

Herzlichen Glückwunsch! :up:

Wenn man eine Katze liebevoll behandelt, dann schnurrt sie auch... und schnurrt... und schnurrt... und schnurrt :roll:
Bild

mecki
Cougar-Spezialist
Beiträge: 203
Registriert: Fr 1. Dez 2006, 18:37
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Altenkirchen

Re: Neuer Tüv !

#53 Beitrag von mecki » Mo 1. Okt 2018, 19:32

Hab heute etwas für die positive Statistik getan.

ohne Mängel

LG
mecki

Benutzeravatar
Jon Doe
Cougar-Spezialist
Beiträge: 180
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 10:40
Baujahr: 1999
Motor: R4
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Tüv !

#54 Beitrag von Jon Doe » Mo 1. Okt 2018, 19:47

… endlich mal wieder gute Nachrichten !!!
Ich fahre ... also bin ich !?
-------------------------------------------
Mein Cougar bei Youtube...

Mein anderes Spielzeug:
Yamaha Royal Star - Tour Classic

Benutzeravatar
RedCougar
Administrator
Beiträge: 3393
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Nähe Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Tüv !

#55 Beitrag von RedCougar » Di 2. Okt 2018, 09:07

Großartig :up:
Bild

Benutzeravatar
RedCougar
Administrator
Beiträge: 3393
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Nähe Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Tüv !

#56 Beitrag von RedCougar » Fr 2. Nov 2018, 09:21

Ich hab ja schon einiges mit dem TÜV erlebt, aber diesmal war es echt eine Tortour:
Ganz normal hab ich den Wagen in Erwartung keiner Mängel in der Werkstatt zum TÜV-Termin abgegeben. Gegen Nachmittag erhielt ich dann einen Anruf vom Meister, dass diesmal eine junge Urlaubsvertretung des sonstigen Prüfers da gewesen sei und der meinen Cougar hat mit Pauken und Trompeten durchfallen lassen hat. Gründe:
IMG_20181016_114523 (2).jpg
Wie ihr euch vorstellen könnt, war ich fassungslos.
  • Die Nebelscheinwerfer sind ordnungsgemäß befestigt, wie es ab Werk vorgesehen ist. Beide Befestigungen (Stift und Schrauböse) sind einwandfrei. Trotzdem haben sie ganz leichtes Spiel nach oben und unten. Ist bei allen Cougar so. Aber wenn das so in der Typengenehmigung abgesegnet wurde, wer ist der Typ, dass er das als mangelhaft tituliert.
  • Der Prüfer war der Meinung, die Federn seien so verrostet, dass man keine Nummer finden kann und er so nicht nachvollziehen kann, ob die verbauten Federn auch die seien, die damals - vor 17 Jahren!! - eingetragen wurden.
  • Er konnte die Kennzeichnung der vor 17 Jahren eingetragenen Felgen nicht finden.
  • Bei den Spoilern das gleiche Spiel.
Im Prinzip ein Todesurteil für meinen Cougar, da ich irgendwelche verwitterte Nummern von längst (noch vor Übergabe des Neuwagens an mich!) eingetragenen Teilen auch nicht wieder herzaubern kann. Und ich seh auch nicht ein, dass ich deswegen ein technisch völlig einwandfreies Fahrwerk und Bodykit austausche, um wieder lesbare Nummern zu haben. Klar, ich hätte jetzt noch tricksen können, aber das ist nicht so mein Fall und davon abgesehen, empfand ich das als pure Schikane, die ich nicht einfach hinnehmen wollte.

Der Vertretungsprüfer hat übrigens 4 von 5 Autos in der Werkstatt wegen solcher Kinkerlitzchen durchfallen lassen. Bei einem Wohnmobil mit Mischbereifung hat er beispielsweise gemeint, dieses sei nicht erlaubt, obwohl doch abgenommen und in den Papieren eingetragen. Der Besitzer ist noch am gleichen Tag zur TÜV-Station fast gegenüber gefahren und hat problemlos seine Plakette bekommen.

Prüfen ist gut und auch streng prüfen ist gut und ich bin die Letzte, die bei echten technischen Mängeln was sagen würde. Aber das, was den Tag dort abgelaufen ist, hat nicht nur die Kunden sondern auch den Werkstattmeister extrem verärgert. Der hat dann auch mit den TÜV-Vorgesetzten und dem Leiter der zuständigen Station in meinem Beisein telefoniert und eine offizielle Beschwerde gegen den Prüfer erlassen. Der junge Mann ist definitiv über das Ziel hinausgeschossen.

Nun, ich hätte natürlich auch zu einer anderen Station fahren können und die HU nochmal neu durchführen lassen können, aber A) wären das wieder runde 80 € und B) irgendwie wollte ich das auch einfach aus Prinzip nicht. Deshalb haben Meister und ich abgewartet, bis der eigentliche Prüfer aus dem Urlaub wieder da war. Und gestern war es dann so weit:
  • Ich hatte einen Ersatz-Nebler dabei, damit der Prüfer die werkseitige Befestigung genau betrachten konnte. Sie ist liederich, ok, aber so eben seinerzeit genehmigt worden. Damit war das Thema abgehakt.
  • Bei den Federn hat er einen Lappen genommen und den Dreck (nicht Rost!) weggerubbelt. Die Federn sind unter dem Dreck noch einwandfrei rot beschichtet und auch die Kennzeichnung ist gut lesbar. Thema abgehakt.
  • Der Spezialschlüssel für die Zentralmutter der Nabendeckel befindet im stets Handschuhfach. Also Nabendeckel kurz abgenommen und siehe da, Kennzeichnung einwandfrei. Thema abgehakt.
  • Das Bodykit ist nun mehrmals repariert, geschliffen und lackiert worden, was man von der Rückseite auch sehen kann. Eine Nr. ist tatsächlich nicht mehr zu finden. Daher habe ich die alten, bebilderten NOL-Gutachten mitgenommen, zum Beweis, dass die montierten auch die eingetragenen Spoiler sind. Dem Prüfer hat das gereicht und damit auch den Punkt abgehakt.
Damit wurde das Ziel erreicht
IMG_20181101_184233.jpg
IMG_20181101_153513.jpg
und mein Baby hat wieder schöne 2 Jahre TÜV :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild

Benutzeravatar
Jon Doe
Cougar-Spezialist
Beiträge: 180
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 10:40
Baujahr: 1999
Motor: R4
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Tüv !

#57 Beitrag von Jon Doe » Sa 3. Nov 2018, 07:37

Willkommen im Club !

"Club der frisch TÜV-Besitzer" …

... denn die Nachricht "gebe meinen Cougar auf" lese ich öfter als - "ich hab wieder neu TÜV".

:roll:

:sun:

.
Ich fahre ... also bin ich !?
-------------------------------------------
Mein Cougar bei Youtube...

Mein anderes Spielzeug:
Yamaha Royal Star - Tour Classic

Benutzeravatar
RedCougar
Administrator
Beiträge: 3393
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Nähe Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Tüv !

#58 Beitrag von RedCougar » Sa 3. Nov 2018, 08:35

Ich und meinen Cougar aufgeben? NIEMALS! 8)
Bild

Antworten

Neuer Tüv !

Cougarspezifisches, was nicht in eine andere Kategorie passt
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RedCougar
Administrator
Beiträge: 3393
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Nähe Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Tüv !

#46 Beitrag von RedCougar » Do 14. Sep 2017, 12:10

Herzlichen Glückwunsch !!
Off Topic
Themen "Neuer TÜV !" und "weitere 2 Jahre" zusammengefügt
Bild

Benutzeravatar
laakteeh
Newbee
Beiträge: 8
Registriert: Di 31. Mär 2015, 12:00
Baujahr: 2000
Motor: V6
Kontaktdaten:

Re: Neuer Tüv !

#47 Beitrag von laakteeh » Mo 4. Jun 2018, 09:14

Ich hab Gottseidank und durch taktische Auswahl der Prüfstelle auch noch mal 1 Jahr aufschub von der Katastrophe bekommen. :bow:

Sollte ich nächstes Jahr im Sommer auch noch gerne weiterfahren wollen wird wohl ein neuer Hinterachsträger, neue Querlenker vorne und eine dezente Reparatur am Unterboden fällig :stars:

Von der Klima die über den Winter den Geist aufgegeben hat red ich mal gar nicht ~.~

wabble
Technischer Admin
Beiträge: 132
Registriert: Mo 14. Jun 2010, 10:12
Baujahr: 1999
Motor: V6

Re: Neuer Tüv !

#48 Beitrag von wabble » Mo 4. Jun 2018, 10:11

Dann Glückwunsch. Angesichts der Aufgaben die Anstehen, wird das Jahr schnell verfliegen. Zumal die Schäden ja auch mit der Zeit größer und damit auch teurer werden.

Gruss

wabble
Die Suche nach einem HA-Träger war erfolgreich .... habe einen Restposten neuer Achsträger aufgetrieben und noch welche übrig.

Benutzeravatar
RedCougar
Administrator
Beiträge: 3393
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Nähe Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Tüv !

#49 Beitrag von RedCougar » Mo 4. Jun 2018, 11:20

Erstmal Glückwunsch zum bestandenen TÜV :sun:
laakteeh hat geschrieben:... Sollte ich nächstes Jahr im Sommer auch noch gerne weiterfahren wollen wird wohl ein neuer Hinterachsträger, neue Querlenker vorne und eine dezente Reparatur am Unterboden fällig ...
Nun, dass sind alles Sachen, die du offensichtlich jetzt schon weißt und die man entsprechend kalkulieren kann. Klar, wenn du alles auf einmal machen willst / lässt, dann wird´s ganz schön teuer, aber was spricht gegen nach und nach?
Bild

Swampthing
Geselle
Beiträge: 31
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 21:12
Baujahr: 1999
Motor: V6

Re: Neuer Tüv !

#50 Beitrag von Swampthing » Di 12. Jun 2018, 14:08

So, TÜV hatter wieder neu bekommen. Ohne Mängel, vorher aber Unterboden entrostet und bisschen geschweißt. Nix wildes. Dazu diverser Kleinkram wie Staubschutzmanschetten, Domlager usw. hat sich dann aber doch auf knapp 1200€ geläppert. Naja, war einkalkuliert.

Was mit die Freude vermiest: Jetzt hat er angefangen zu rasseln. Tippe auf Steuerkette (knapp 170T km runter) oder Lagerschaden. In beiden Fällen wars das dann wahrscheinlich mit Cougar fahren.

Werde dazu nen anderen Thread eröffnen.

Benutzeravatar
Jon Doe
Cougar-Spezialist
Beiträge: 180
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 10:40
Baujahr: 1999
Motor: R4
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Tüv !

#51 Beitrag von Jon Doe » Do 28. Jun 2018, 18:05

Gute Nachrichten aus Hamburg !!!

TÜV - ohne Mängel !!!

Bild


:sun:

.
Ich fahre ... also bin ich !?
-------------------------------------------
Mein Cougar bei Youtube...

Mein anderes Spielzeug:
Yamaha Royal Star - Tour Classic

Benutzeravatar
RedCougar
Administrator
Beiträge: 3393
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Nähe Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Tüv !

#52 Beitrag von RedCougar » Fr 29. Jun 2018, 07:47

Herzlichen Glückwunsch! :up:

Wenn man eine Katze liebevoll behandelt, dann schnurrt sie auch... und schnurrt... und schnurrt... und schnurrt :roll:
Bild

mecki
Cougar-Spezialist
Beiträge: 203
Registriert: Fr 1. Dez 2006, 18:37
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Altenkirchen

Re: Neuer Tüv !

#53 Beitrag von mecki » Mo 1. Okt 2018, 19:32

Hab heute etwas für die positive Statistik getan.

ohne Mängel

LG
mecki

Benutzeravatar
Jon Doe
Cougar-Spezialist
Beiträge: 180
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 10:40
Baujahr: 1999
Motor: R4
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Tüv !

#54 Beitrag von Jon Doe » Mo 1. Okt 2018, 19:47

… endlich mal wieder gute Nachrichten !!!
Ich fahre ... also bin ich !?
-------------------------------------------
Mein Cougar bei Youtube...

Mein anderes Spielzeug:
Yamaha Royal Star - Tour Classic

Benutzeravatar
RedCougar
Administrator
Beiträge: 3393
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Nähe Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Tüv !

#55 Beitrag von RedCougar » Di 2. Okt 2018, 09:07

Großartig :up:
Bild

Benutzeravatar
RedCougar
Administrator
Beiträge: 3393
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Nähe Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Tüv !

#56 Beitrag von RedCougar » Fr 2. Nov 2018, 09:21

Ich hab ja schon einiges mit dem TÜV erlebt, aber diesmal war es echt eine Tortour:
Ganz normal hab ich den Wagen in Erwartung keiner Mängel in der Werkstatt zum TÜV-Termin abgegeben. Gegen Nachmittag erhielt ich dann einen Anruf vom Meister, dass diesmal eine junge Urlaubsvertretung des sonstigen Prüfers da gewesen sei und der meinen Cougar hat mit Pauken und Trompeten durchfallen lassen hat. Gründe:
IMG_20181016_114523 (2).jpg
Wie ihr euch vorstellen könnt, war ich fassungslos.
  • Die Nebelscheinwerfer sind ordnungsgemäß befestigt, wie es ab Werk vorgesehen ist. Beide Befestigungen (Stift und Schrauböse) sind einwandfrei. Trotzdem haben sie ganz leichtes Spiel nach oben und unten. Ist bei allen Cougar so. Aber wenn das so in der Typengenehmigung abgesegnet wurde, wer ist der Typ, dass er das als mangelhaft tituliert.
  • Der Prüfer war der Meinung, die Federn seien so verrostet, dass man keine Nummer finden kann und er so nicht nachvollziehen kann, ob die verbauten Federn auch die seien, die damals - vor 17 Jahren!! - eingetragen wurden.
  • Er konnte die Kennzeichnung der vor 17 Jahren eingetragenen Felgen nicht finden.
  • Bei den Spoilern das gleiche Spiel.
Im Prinzip ein Todesurteil für meinen Cougar, da ich irgendwelche verwitterte Nummern von längst (noch vor Übergabe des Neuwagens an mich!) eingetragenen Teilen auch nicht wieder herzaubern kann. Und ich seh auch nicht ein, dass ich deswegen ein technisch völlig einwandfreies Fahrwerk und Bodykit austausche, um wieder lesbare Nummern zu haben. Klar, ich hätte jetzt noch tricksen können, aber das ist nicht so mein Fall und davon abgesehen, empfand ich das als pure Schikane, die ich nicht einfach hinnehmen wollte.

Der Vertretungsprüfer hat übrigens 4 von 5 Autos in der Werkstatt wegen solcher Kinkerlitzchen durchfallen lassen. Bei einem Wohnmobil mit Mischbereifung hat er beispielsweise gemeint, dieses sei nicht erlaubt, obwohl doch abgenommen und in den Papieren eingetragen. Der Besitzer ist noch am gleichen Tag zur TÜV-Station fast gegenüber gefahren und hat problemlos seine Plakette bekommen.

Prüfen ist gut und auch streng prüfen ist gut und ich bin die Letzte, die bei echten technischen Mängeln was sagen würde. Aber das, was den Tag dort abgelaufen ist, hat nicht nur die Kunden sondern auch den Werkstattmeister extrem verärgert. Der hat dann auch mit den TÜV-Vorgesetzten und dem Leiter der zuständigen Station in meinem Beisein telefoniert und eine offizielle Beschwerde gegen den Prüfer erlassen. Der junge Mann ist definitiv über das Ziel hinausgeschossen.

Nun, ich hätte natürlich auch zu einer anderen Station fahren können und die HU nochmal neu durchführen lassen können, aber A) wären das wieder runde 80 € und B) irgendwie wollte ich das auch einfach aus Prinzip nicht. Deshalb haben Meister und ich abgewartet, bis der eigentliche Prüfer aus dem Urlaub wieder da war. Und gestern war es dann so weit:
  • Ich hatte einen Ersatz-Nebler dabei, damit der Prüfer die werkseitige Befestigung genau betrachten konnte. Sie ist liederich, ok, aber so eben seinerzeit genehmigt worden. Damit war das Thema abgehakt.
  • Bei den Federn hat er einen Lappen genommen und den Dreck (nicht Rost!) weggerubbelt. Die Federn sind unter dem Dreck noch einwandfrei rot beschichtet und auch die Kennzeichnung ist gut lesbar. Thema abgehakt.
  • Der Spezialschlüssel für die Zentralmutter der Nabendeckel befindet im stets Handschuhfach. Also Nabendeckel kurz abgenommen und siehe da, Kennzeichnung einwandfrei. Thema abgehakt.
  • Das Bodykit ist nun mehrmals repariert, geschliffen und lackiert worden, was man von der Rückseite auch sehen kann. Eine Nr. ist tatsächlich nicht mehr zu finden. Daher habe ich die alten, bebilderten NOL-Gutachten mitgenommen, zum Beweis, dass die montierten auch die eingetragenen Spoiler sind. Dem Prüfer hat das gereicht und damit auch den Punkt abgehakt.
Damit wurde das Ziel erreicht
IMG_20181101_184233.jpg
IMG_20181101_153513.jpg
und mein Baby hat wieder schöne 2 Jahre TÜV :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild

Benutzeravatar
Jon Doe
Cougar-Spezialist
Beiträge: 180
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 10:40
Baujahr: 1999
Motor: R4
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Tüv !

#57 Beitrag von Jon Doe » Sa 3. Nov 2018, 07:37

Willkommen im Club !

"Club der frisch TÜV-Besitzer" …

... denn die Nachricht "gebe meinen Cougar auf" lese ich öfter als - "ich hab wieder neu TÜV".

:roll:

:sun:

.
Ich fahre ... also bin ich !?
-------------------------------------------
Mein Cougar bei Youtube...

Mein anderes Spielzeug:
Yamaha Royal Star - Tour Classic

Benutzeravatar
RedCougar
Administrator
Beiträge: 3393
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Nähe Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Tüv !

#58 Beitrag von RedCougar » Sa 3. Nov 2018, 08:35

Ich und meinen Cougar aufgeben? NIEMALS! 8)
Bild

Antworten