Ein herzliches Hallo aus Oberfranken!

Es wäre schön, wenn Neulinge sich an dieser Stelle erstmal vorstellen
Antworten
Nachricht
Autor
HP87
Newbee
Beiträge: 1
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 17:26
Baujahr: 1999
Motor: R4

Ein herzliches Hallo aus Oberfranken!

#1 Beitrag von HP87 » Mo 15. Jan 2018, 17:40

Guten Tag! :)

Wie es der Titel bereits durchblicken lässt, komme ich aus Oberfranken. Ich bin (noch) kein Besitzer eines Cougars, würde mir aber gerne einen anschaffen. Zu diesem Zweck stehen in den nächsten Tagen ein paar Besichtigungen an und ich dachte mir, ich hole vorher etwas Rat bei Fachleuten ein.

Worauf sollte ich beim Kauf eines gebrauchten Cougars achten? Konkret, wo rostet er gerne, welche "Krankheiten" könnte er mitbringen und was sind die Intervalle für Service und Zahnriemenwechsel?

Bevorzugen würde ich einen V6, würde mich aber auch mit einem 16v zufrieden geben. Bringt "der Kleine" noch etwas Leistung oder gibt er eher die Schnecke?

Über ein paar Antworten würde ich mich sehr freuen!

Güße! :)

Benutzeravatar
RedCougar
Administrator
Beiträge: 3393
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Nähe Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ein herzliches Hallo aus Oberfranken!

#2 Beitrag von RedCougar » Mo 15. Jan 2018, 20:11

Hallo und herzlich Willkommen bei Euro-Neco :sun:

Darf ich fragen, warum du dich für einen Cougar entschieden hast?

Die Cougars sind heute alle rund 20 Jahre alt und man sollte sich von eventuell günstigen Anschaffungspreisen nicht verleiten lassen. Die Werterhaltung eines Cougar ist - je nach Substanz - nicht gerade günstig und wenn man die anfallenden Reparaturen nicht weitestgehend selbst durchführen kann, dann kann das richtig teuer werden. Und Reparaturen kommen früher oder später bei jedem Cougar. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Für Lesestoff sollte aber dieses Forum und meine Webseite >> http://www.redcougar.de erstmal ausreichen. Im [url=http://www.redcougar.de/faq/#1]Cougar FAQ[/url] gibt es auch eine Downloadliste, worauf man beim Cougarkauf besonders achten sollte. Das Wichtigste habe ich darin zusammengefasst.
Bild

Benutzeravatar
Jon Doe
Cougar-Spezialist
Beiträge: 180
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 10:40
Baujahr: 1999
Motor: R4
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ein herzliches Hallo aus Oberfranken!

#3 Beitrag von Jon Doe » Di 16. Jan 2018, 05:38

Hallo aus Hamburg :)
HP87 hat geschrieben:...wo rostet er gerne...
Schau mal hier ... [url=http://cougar.moellermarketing.de/blech.htm]KLICK[/url]
HP87 hat geschrieben: Bevorzugen würde ich einen V6, würde mich aber auch mit einem 16v zufrieden geben. Bringt "der Kleine" noch etwas Leistung oder gibt er eher die Schnecke?
Ich hatte davor nen Mercedes 6 Zylnder mit 178 PS .... nun die 2 L Maschine mit grad mal 132 PS.
Der Unterschied ist schon deutlich - jedoch - es kommt immer darauf an, was man braucht und will.
Wenn der Motor warm ist und man sich in den richtigen Drehzahlen bewegt (ab 4.000 U/min), dann macht der Spaß,
ist aber definitiv nix zum "angeben"... ist kein Sportwagen und will auch keiner sein.

:sun:

.
Ich fahre ... also bin ich !?
-------------------------------------------
Mein Cougar bei Youtube...

Mein anderes Spielzeug:
Yamaha Royal Star - Tour Classic

Benutzeravatar
tst89
Gründer
Beiträge: 1911
Registriert: Mi 5. Nov 2003, 22:57
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Ein herzliches Hallo aus Oberfranken!

#4 Beitrag von tst89 » Di 27. Feb 2018, 13:40

Herzlich Willkommen bei uns!!

Antworten

Ein herzliches Hallo aus Oberfranken!

Es wäre schön, wenn Neulinge sich an dieser Stelle erstmal vorstellen
Antworten
Nachricht
Autor
HP87
Newbee
Beiträge: 1
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 17:26
Baujahr: 1999
Motor: R4

Ein herzliches Hallo aus Oberfranken!

#1 Beitrag von HP87 » Mo 15. Jan 2018, 17:40

Guten Tag! :)

Wie es der Titel bereits durchblicken lässt, komme ich aus Oberfranken. Ich bin (noch) kein Besitzer eines Cougars, würde mir aber gerne einen anschaffen. Zu diesem Zweck stehen in den nächsten Tagen ein paar Besichtigungen an und ich dachte mir, ich hole vorher etwas Rat bei Fachleuten ein.

Worauf sollte ich beim Kauf eines gebrauchten Cougars achten? Konkret, wo rostet er gerne, welche "Krankheiten" könnte er mitbringen und was sind die Intervalle für Service und Zahnriemenwechsel?

Bevorzugen würde ich einen V6, würde mich aber auch mit einem 16v zufrieden geben. Bringt "der Kleine" noch etwas Leistung oder gibt er eher die Schnecke?

Über ein paar Antworten würde ich mich sehr freuen!

Güße! :)

Benutzeravatar
RedCougar
Administrator
Beiträge: 3393
Registriert: Do 20. Mai 2004, 21:43
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: Nähe Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ein herzliches Hallo aus Oberfranken!

#2 Beitrag von RedCougar » Mo 15. Jan 2018, 20:11

Hallo und herzlich Willkommen bei Euro-Neco :sun:

Darf ich fragen, warum du dich für einen Cougar entschieden hast?

Die Cougars sind heute alle rund 20 Jahre alt und man sollte sich von eventuell günstigen Anschaffungspreisen nicht verleiten lassen. Die Werterhaltung eines Cougar ist - je nach Substanz - nicht gerade günstig und wenn man die anfallenden Reparaturen nicht weitestgehend selbst durchführen kann, dann kann das richtig teuer werden. Und Reparaturen kommen früher oder später bei jedem Cougar. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Für Lesestoff sollte aber dieses Forum und meine Webseite >> http://www.redcougar.de erstmal ausreichen. Im [url=http://www.redcougar.de/faq/#1]Cougar FAQ[/url] gibt es auch eine Downloadliste, worauf man beim Cougarkauf besonders achten sollte. Das Wichtigste habe ich darin zusammengefasst.
Bild

Benutzeravatar
Jon Doe
Cougar-Spezialist
Beiträge: 180
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 10:40
Baujahr: 1999
Motor: R4
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ein herzliches Hallo aus Oberfranken!

#3 Beitrag von Jon Doe » Di 16. Jan 2018, 05:38

Hallo aus Hamburg :)
HP87 hat geschrieben:...wo rostet er gerne...
Schau mal hier ... [url=http://cougar.moellermarketing.de/blech.htm]KLICK[/url]
HP87 hat geschrieben: Bevorzugen würde ich einen V6, würde mich aber auch mit einem 16v zufrieden geben. Bringt "der Kleine" noch etwas Leistung oder gibt er eher die Schnecke?
Ich hatte davor nen Mercedes 6 Zylnder mit 178 PS .... nun die 2 L Maschine mit grad mal 132 PS.
Der Unterschied ist schon deutlich - jedoch - es kommt immer darauf an, was man braucht und will.
Wenn der Motor warm ist und man sich in den richtigen Drehzahlen bewegt (ab 4.000 U/min), dann macht der Spaß,
ist aber definitiv nix zum "angeben"... ist kein Sportwagen und will auch keiner sein.

:sun:

.
Ich fahre ... also bin ich !?
-------------------------------------------
Mein Cougar bei Youtube...

Mein anderes Spielzeug:
Yamaha Royal Star - Tour Classic

Benutzeravatar
tst89
Gründer
Beiträge: 1911
Registriert: Mi 5. Nov 2003, 22:57
Baujahr: 1999
Motor: V6
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Ein herzliches Hallo aus Oberfranken!

#4 Beitrag von tst89 » Di 27. Feb 2018, 13:40

Herzlich Willkommen bei uns!!

Antworten